Startseite Bundesverband der Deutschen Ziegelindustrie e. V.
Pressemitteilung
22.03.2018

Besuch bei Thomas Bareiß MdB, Energiekoordinator der CDU / CSU- Bundestagsfraktion

Berlin, März 2018„Setze mich für Produktneutralität bei der Auswahl von Baustoffen ein“, so Energiekoordinator der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und neue Parlamentarische Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium, Thomas Bareiß MdB.

Bareiss
© Bundesverband Ziegel

Er werde sich für eine marktwirtschaftliche und technologieoffene Energiewende einsetzen, zu der auch die Produktneutralität bei der Auswahl von Baustoffen gehöre: Das versprach der Energiekoordinator der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und neue Parlamentarische Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium, Thomas Bareiß MdB (Mitte), kürzlich beim Besuch in der Geschäftsstelle des Bundesverbandes der Deutschen Ziegelindustrie.

Anlässlich einer Vorstandssitzung machten Präsident Stefan Jungk (r.) und Dr. Matthias Frederichs, Hauptgeschäftsführer (l.), im Gespräch mit Bareiß deutlich, dass eine Entlastung von staatlich induzierten Energiekosten weiterhin unverzichtbar für die Sicherung der industriellen Ziegelproduktion in Deutschland ist.